Eilmeldung

Eilmeldung

Müll häuft sich wieder in Neapel

Sie lesen gerade:

Müll häuft sich wieder in Neapel

Schriftgrösse Aa Aa

In Neapel häuft sich wieder der Müll. Mehrere hundert Tonnen Abfälle haben sich in der süditalienischen Stadt angesammelt: Zum einen, weil Müllleute gegen drohende Entlassungen
streiken – zum anderen, weil die Anwohner einer Müllkippe die Zustände dort nicht mehr hinnehmen wollen. Sie hindern Müllautos an der Weiterfahrt, und sie protestieren auch dagegen, dass in ihrer Gegend noch eine weitere Müllkippe entsteht.

Inzwischen ist für die Müllautos schon Polizeischutz nötig. Wegen der angespannten Lage sei man dazu gezwungen, die Fahrzeuge auf ihrem Weg zur Müllhalde zu schützen, sagt Santi Giuffré, Neapels Polizeichef.

So schlimm wie vor zweieinhalb Jahren ist es nicht – noch nicht. Damals versank Neapel regelrecht im Müll. Diesmal haben unbekannte Täter auch noch Dutzende Müllautos angezündet; die Staatsanwaltschaft vermutet kriminelle Motive.