Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinenserpräsident betont Friedensbereitschaft

Sie lesen gerade:

Palästinenserpräsident betont Friedensbereitschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat vor der UN-Generalversammlung betont, er werde alles dafür tun, Frieden im Nahen Osten zu ermöglichen. Dabei vermied er es, erneut mit dem Abbruch der Friedensgespräche zu drohen: “Mit unseren Forderungen nach einem Ende jeglicher Siedlungsaktivität, der Aufhebung der Blockade und dem Ende aller anderen illegalen israelischen Praktiken, stellen wir keine willkürlichen Vorbedingungen für den Friedensprozess.”

Israels Einhaltung seiner Verpflichtungen, so der Präsident weiter, würde den Boden für erfolgreiche Gespräche bereiten. Heute läuft ein auf zehn Monate befristeter Baustopp Israels im Westjordanland ab. Abbas hatte einen kompletten Baustopp bisher immer zur Bedingung für Friedensgespräche gemacht. Ein weiterer Streitpunkt ist Israels Sicherheitsmauer. Entlang der Grenzbefestigung kommt es immer wieder zu gewalttätigen Zusammenstößen. Die Palästinenser sagen, dass die Mauer Land ihres zukünftigen Staates abtrennt.