Eilmeldung

Eilmeldung

Siedler bereiten sich auf Wiederaufnahme ihrer Bautätigkeit vor

Sie lesen gerade:

Siedler bereiten sich auf Wiederaufnahme ihrer Bautätigkeit vor

Schriftgrösse Aa Aa

Angesichts des bevorstehenden Ablaufs des befristeten Baustopps im Westjordanland bereiten sich die jüdischen Siedler auf die Wiederaufnahme ihrer Bautätigkeit vor. Symbolisch wollen sie den ersten Stein für ein neues Viertel in Kiryat Netafim im Norden des Westjordanlandes legen, es stünden Dutzende Bulldozer bereit, hiess es in Siedlerkreisen in Jerusalem. Der israelische Baustopp läuft um Mitternacht Ortszeit ab und droht die Friedensgespräche mit den Palästinensern zu torpedieren. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas drohte bislang, die Gespräche umgehend abzubrechen, sollte im Westjordanland wieder gebaut werden. Heute zitiert ihn die arabische Tageszeitung al-Hayat mit den Worten, er werde trotzdem weiterverhandeln und habe ein Treffen des Sonderkommitees der Arabischen Liga einberufen. Vor dem Plenum der UN-Vollversammlung in New York warnte Abbas Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu, “sich zwischen dem Frieden und einer Fortsetzung des Siedlungsbaus entscheiden zu müssen”. Auch die US-Regierung dringt bei den Israelis weiter auf eine Verlängerung des Moratoriums. Nach Ablaufen des Baustopps können Siedler ohne weitere Genehmigungen mehr als 2000 neue Wohnungen und Häuser bauen.