Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Siedlungsbau im Westjordanland

Sie lesen gerade:

Wieder Siedlungsbau im Westjordanland

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Ende des Baustopps im Westjordanland haben israelische Siedler die Arbeit wieder aufgenommen, in der Siedlung Adam ebenso wie in Ariel, der größten Siedlerstadt des Gebiets.

Der israelische Präsident, Friedensnobelpreisträger Shimon Peres sagte, die Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern müssten dennoch weitergehen: “Wir befinden uns in einer Phase der Unsicherheit, in einer Art vorübergehenden Krise. Ich hoffe, dass wir, was immer nun geschieht, nicht aufhören werden mit unseren Bemühungen, einen vollständigen Frieden zu erreichen.”

Nach israelischen Medienberichten bemühen sich beide Seiten, mit Hilfe von US-Vermittlern binnen einer Woche einen Kompromiss zu finden. Eine Idee sei, dass US-Präsident Barack Obama Israel und den Palästinensern schriftliche Garantien gibt.

Derweil sagen manche Siedler, man solle sich über den Rest der Welt nicht so viele Gedanken machen.

“Wir müssen bauen und nicht so viel darüber nachdenken, was man in der Welt über uns denkt,” sagte eine junge Frau in der Siedlung Adam. “Nur so können wir Erfolg haben, das war auch früher so.”