Eilmeldung

Eilmeldung

Kim Jong Il bereitet Nachfolge vor

Sie lesen gerade:

Kim Jong Il bereitet Nachfolge vor

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il ist an der Spitze der kommunistischen Partei bestätigt worden. Er wurde beim ersten großen Treffen der Arbeiterpartei seit 30 Jahren erneut zum Generalsekretär ernannt. Dies galt als Formsache, auch wenn der 68-Jährige gesundheitlich angeschlagen ist.

Gleichzeitig erhob er seine Schwester und seinen jüngsten Sohn Kim Jong Un zu Generälen der Volksarmee. Bislang war der Sohn politisch und in den Medien so gut wie unbekannt.

Beobachter erwarten, dass er bald auch wichtige Parteiämter erhalten wird. Sie schlussfolgern, dass Kim zwar die Fäden weiter in der Hand behält, aber seine Nachfolge einleitet.

“Die Beförderung Kim Jong Uns zum General bedeutet, dass Nordkorea seine Politik fortsetzt, bei der das Militär den Vorrang hat”, erläutert Yang Moo-jin, Professor an der Universität für Nordkorea-Studien in Seoul. “Und dadurch, dass diese Beförderung publik gemacht wird, wird offiziell signalisiert, dass er die Macht übernehmen wird.”

Doch bis dahin dürfte es noch etwas dauern, letzter gilt mit Ende zwanzig als zu jung und politisch unerfahren. Kim Jong Il, den die Propaganda wie üblich feierte, hatte 1994 nach dem Tod seines Vaters Kim Il Sung die Führung übernommen.