Eilmeldung

Eilmeldung

Bremsprobleme: BMW ruft Autos zurück

Sie lesen gerade:

Bremsprobleme: BMW ruft Autos zurück

Schriftgrösse Aa Aa

BMW ruft in den USA knapp 200.000 Autos in die Werkstätten. Grund sind mögliche Probleme mit den Bremsen. Bei Wagen der Baureihen 5, 6 und 7 könnten Undichtigkeiten an den Bremsunterdruckpumpen auftreten, sagte ein Sprecher des Konzerns. Die Wagen ließen sich aber in jedem Falle anhalten.

Bekannt wurden die Probleme durch BMW-eigene Test, Unfälle habe es keine gegeben. Ob auch in Europa Fahrzeuge zurückgerufen würden, werde geprüft, so der Sprecher. Betroffen wären weltweit 350.000 Autos.

Auch rund 5000 Rolls Royce Phantom müssen in die Werkstatt. Betroffen sind Modelle mit in den USA beliebten V8 und V12-Motoren. Analysten erwarteten für die Marke BMW aber keinen Schaden durch den Rückruf.