Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien vor Präsidentenwahl

Sie lesen gerade:

Brasilien vor Präsidentenwahl

Schriftgrösse Aa Aa

In Brasilien wird an diesem Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Zum ersten Mal seit 20 Jahren tritt Luiz Inácio Lula da Silva nicht mehr an, der zwei mal gewählte, linke Staatschef darf nicht noch einmal kandidieren. Dafür hat seine Wunschkandidatin und frühere Kabinettschefin Dilma Rousseff beste Chancen, ihm nachzufolgen. Wenngleich es auch zu einer Stichwahl in vier Wochen kommen könnte.

Am Freitag brachten sich die Favoriten im Fernsehen noch einmal in Stellung. Insgesamt neun Kandidaten treten an. Neben Rousseff können nur ihr konservativer Herausforderer José Serra und Lulas frühere Umweltministerin Marina Silva mit nenneswerten Stimmenanteilen rechnen.

In Brasilien herrscht Wahlpflicht. Fast 136 Millionen Bürger sind an die Wahlcomputer gerufen, um dort Code-Ziffern einzutippen. Auch das Bundes- und die Regionalparlamente sowie die Gouverneure werden neu bestimmt.