Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlagswarnungen für Europa

Sie lesen gerade:

Anschlagswarnungen für Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Das britische Außenministerium hat Reisehinweise nach Deutschland und Frankreich verschärft. Hintergrund sind Terrorwarnungen des US-Außenamtes. Sie raten nicht von Reisen nach Europa ab, raten aber zu erhöhter Wachsamkeit.

In Berlin sagte das Innenministerium, es gebe keine Hinweise auf bevorstehende Anschläge. Am Tag der Deutschen Einheit ließen sich nur wenige Passanten einschüchtern. Ein Mann sagte: “Theoretisch kann man immer mit irgendwelchen Unfällen rechnen, das Leben hat gewissen Risiken, aber ich denke bei uns wird das nicht so extrem sein, dass man davon betroffen ist, außerdem vertraue ich unseren Sicherheitskräften und unseren Polizeikräften, dass sie da entsprechende Gegenmaßnahmen hat.”

Hintergrund sind Aussagen eines Deutsch-Afghanen, der von US-Truppen in Afghanistan verhört wird. Auch Frankreich soll er als Anschlagsziel genannt haben. Der französische Innenminister Brice Hortefeux sagte: “Wir sollten die Bürger nicht beängstigen, wir haben Maßnahmen ergriffen, die Sicherheitsdienste funktionieren, aber wir dürfen auch die Wirklichkeit nicht verneinen, es gibt seit einigen Tagen übereinstimmende Informationen über Anschlagspläne, das haben die Amerikaner bestätigt.”

In Italien sagte Innenminister Roberto Maroni, sein Land sei auf einen Angriff vorbereitet. Wie erst jetzt bekannt wurde, war bereits vor einigen Wochen ein französischer Terrorverdächtiger in Neapel festgenommen worden.