Eilmeldung

Eilmeldung

Bank of Japan senkt Leitzins noch weiter ab

Sie lesen gerade:

Bank of Japan senkt Leitzins noch weiter ab

Schriftgrösse Aa Aa

Um der japanischen Konjunktur auf die Beine zu helfen hat die Notenbank in Tokio den Leitzins gesenkt und damit Experten überrascht. Der Zinssatz, der seit Ende 2008 bei nur 0,1 Prozent lag, wurde auf eine Spanne zwischen 0 und 0,1 Prozent abgesenkt. Notenbank-Chef Masaaki Shirakawa hatte bereits vor kurzem “angemessene Schritte” zur Stabilisierung der Wirtschaft angekündigt. “Unsere Konjunktur erholt sich ein wenig”, meinte er nun, “aber wir glauben, dass die Einbrüche in anderen Ländern und die Auswirkungen, die die Währungsschwierigkeiten auf die Wirtschaft haben, diese Erholung wieder zunichtemachen.”

Nach wie vor bereitet vor allem der starke Yen den Japanern Kopfzerbrechen. Im September hatte das Land erstmals seit sechs Jahren am Devisenmarkt interveniert – ohne großen Erfolg. Analysten sehen die Möglichkeiten der Notenbank nun ausgeschöpft. “Diese Maßnahme der Bank of Japan war alles, was sie noch tun konnte”, so Daisuke Uno von der Sumitomo Mitsui Banking Corporation. “Jetzt hat sie kaum noch Möglichkeiten. Wenn sie noch mehr Geld in den Markt pumpt, werden sich die Dinge wahrscheinlich sehr schnell verschlimmern.”

Tatsächlich will die Notenbank den Finanzsektor durch Anleihenkäufe im Wert von mehr als 300 Milliarden Euro stützen. So soll der Yen geschwächt und die Deflationsgefahr abgewendet werden.