Eilmeldung

Eilmeldung

Fünf Jahre Haft für Zocker der Société Générale

Sie lesen gerade:

Fünf Jahre Haft für Zocker der Société Générale

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Börsenhändler Jérôme Kerviel ist in Paris zu fünf Jahren Haft verurteilt worden – davon zwei auf Bewährung. Der heute 33-Jährige hatte bei der Großbank Société Générale den größten Spekulationsverlust aller Zeiten verursacht. Er hatte bis 2008 knapp fünf Millarden Euro an der Börse verzockt – durch Geschäfte, bei denen er statt der Millionen, die er einsetzen durfte, mit Milliarden spekulierte. Er muss dem Unternehmen die verspielte Summe zurückzahlen.
Kerviel will in die Berufung gehen.