Eilmeldung

Eilmeldung

Graphenentdecker erhalten Physiknobelpreis

Sie lesen gerade:

Graphenentdecker erhalten Physiknobelpreis

Schriftgrösse Aa Aa

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr der Niederländer Andre Geim und der britisch russische Physiker Konstantin Novoselov. Sie werden für die Entdeckung des “Wundermaterials” Graphen ausgezeichnet. Graphen ist ähnlich aufgebaut wie eine Graphitmine im Bleistift – nur sehr viel dünner.

“Es ist ein großes Kristall. Es ist fest, hundertmal fester als Stahl. Man kann es bis zu 20 Prozent dehnen und es hat eine Menge Eigenschaften, die es für verschiedenste Anwendungen nutzbar macht”, erläutert Björn Jonson vom Nobel-Komitee.

So könnten beispielsweise berührungsempfindliche Bildschirme, Solarzellen oder Leuchtflächen aus Graphen hergestellt werden. Mit 36 Jahren ist Novoselov der jüngste Nobelpreisträger seit 1973.