Eilmeldung

Eilmeldung

Mehrere Tote durch Giftschlamm-Unfall in Ungarn

Sie lesen gerade:

Mehrere Tote durch Giftschlamm-Unfall in Ungarn

Schriftgrösse Aa Aa

Mindestens drei Menschen sind durch einen Unfall in einer Aluminiumfabrik in Ungarn ums Leben gekommen. Ein vierter Todesfall wird noch untersucht. In drei Bezirken wurde der Notstand ausgerufen, nachdem am Montagabend giftiger Schlamm aus bislang ungeklärter Ursache aus der Fabrik ausgetreten war.

Der Unfall ereignete sich in Ajka, 165 Kilometer westlich von Budapest. Der Schlamm durchbrach einen Damm, ergoss sich in einen Bach, vermischte sich mit dem Hochwasser, das dort herrscht und überschwemmte drei Orte. Laut Umweltministerium tritt weiterhin Giftschlamm aus. Mehr als hundert Menschen wurden verletzt.

“Mein Sohn hat es geschafft, auf den Dachboden zu rennen. Aber mein Vater ist 85, er hat versucht, sich mit meiner Hilfe am Fenster hochzuziehen, aber er musste mit ernstlichen Beinverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden”, berichtet ein Anwohner.

Der Giftschlamm, der unter anderem Blei enthält, verursacht Verbrennungen auf der Haut. Sieben Menschen wurden laut Medienberichten am Vormittag noch vermisst. Der Schaden ist vorerst nicht zu bemessen.