Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien kürzt das Kindergeld

Sie lesen gerade:

Großbritannien kürzt das Kindergeld

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritanniens Besserverdienenden stehen härtere Zeiten ins Haus. Um das ausufernde Haushaltsdefizit in den Griff zu bekommen, wird ihnen das Kindergeld von umgerechnet 100 Euro pro Monat gestrichen. 4.100 Euro bringt Ruth Doherty’s Ehemann monatlich nach Hause. “Das ist eine Schande. Es war nett Kindergeld zu bekommen, während ich nicht gearbeitet habe”, klagt Ruth; dass ihre Freundin weiter Kindergeld erhält findet Ruth ungerecht.

Das Kindergeld wird für die Briten gestrichen, die den Spitzensteuersatz zahlen müssen, das sind nur rund 10 Prozent der Steuerzahler. Die Einsparung von einer Milliarde Pfund ist bei einem Haushaltsdefizit von 150 Milliarden nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

“Es gibt keine einfachen Entscheidungen, wenn man das größte Haushaltsdefizit in den G20 verringern muss. Wir müssen das machen und zwar rasch, um die britische Wirtschaft zu retten. Und wir müssen es gerecht machen”, verteidigt Premierminister David Cameron seine Entscheidung. Und gerecht, so der junge Vater Cameron sei, wenn es für die Ärmsten Chancen gebe und keine Schecks.