Eilmeldung

Eilmeldung

Privatkonsum der Eurozone wächst langsamer

Sie lesen gerade:

Privatkonsum der Eurozone wächst langsamer

Schriftgrösse Aa Aa

Das Wirtschaftswachstum in den Euroländern hat sich im zweiten Quartal erneut beschleunigt. Laut Eurostat wuchs das Bruttoinlandsprodukt zwischen April und Juni um ein Prozent gegenüber dem Vorquartal. Motoren des Wachstums waren die Exporte und die Investitionen. Der Privatkonsum trug weniger als erwartet bei, nämlich nur 0,2 Prozent. Damit werden erneut Ängste geschürt, dass die Wirtschaft der Eurozone langsam an Fahrt verliert.