Eilmeldung

Eilmeldung

Gegen verbale Entgleisungen in Roma-Debatte

Sie lesen gerade:

Gegen verbale Entgleisungen in Roma-Debatte

Schriftgrösse Aa Aa

Auch der Europarat in Straßburg auf die Roma-Diskussion in Frankreich reagiet: Er kritisierte die massenhaften Ausweisungen und forderte zu überprüfen, ob in den Herkunftsländern für Roma angemessene Lebensbedingungen und Sicherheit gewährleistet seien. Das gesamteuropäische Organ nahm eine Resolution an, in der Stigmatisierung und rassistische Parolen gegen Minderheiten verurteilt wurden.

Die liberale Luxemburger Berichterstatterin des Europarats bestätige: “Es gab tatsächlich Ausweisungen von Roma in zahlreiche Länder. Im letzten Jahr hat es in Frankreich mehr als 10.000 Rumänen gegeben, die in ihre Heimat zurückgeschickt wurden. Die Mehrheit von ihnen waren Roma. Darüber hat niemand ein Wort verloren. Jetzt aber hat sich die Situation durch die sprachlichen Entgleisungen und durch die Exzesse verschlimmert. Wir müssen diese Minderheit schützen.”

Für den 20. Oktober haben die 47 Mitgliedsstaaten des Europarates und die Europäische Kommission ein weiteres Treffen vereinbart. Dabei soll es um Maßnahmen gehen, um die Situation der Roma in Europa zu verbessern.