Eilmeldung

Eilmeldung

Durchbruch in Chile für Samstag erwartet

Sie lesen gerade:

Durchbruch in Chile für Samstag erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

In Chile haben es die Bohrteams fast geschafft, zu den eingeschlossenen Bergleuten vorzudringen. Die Rettung der 33 ist nur eine Frage von Tagen. Von wie vielen Tagen, das allerdings ist noch offen.

Am Samstag soll der Durchbruch geschafft sein. Dann muss entschieden werden, ob der 630 Meter tiefe Schacht ganz oder teilweise mit Eisen verstärkt wird. Das kann noch einmal eine gute Woche dauern.

Zunächst wird der Rettungsschacht mit Kameras ausgeleuchtet. Müssen die Wände nicht verstärkt werden, rechnet Chiles Bergbauminister damit, dass in zwei bis drei Tagen der erste Kumpel in der Ein-Mann-Kapsel hinaufgezogen wird, ausgestattet mit Sauerstoffmaske und Sonnenbrille. Zuvor müssen die Männer fasten.

Eine seelische Belastung auch für die Angehörigen, die seit gut zwei Monaten in der Wüste ausharren: “Ich bin mir sicher, dass Gott seine Hände über die Kumpel hält. Und hier arbeiten alle dafür, dass sie so schnell wie möglich freikommen”, sagt die Frau eines der Eingeschlossenen. Und oben wartet mit den Familien die ganze Welt, vertreten durch mehrere tausend erwartete Journalisten.