Eilmeldung

Eilmeldung

Griechischer Tanker bei Scheveningen leckgesclagen

Sie lesen gerade:

Griechischer Tanker bei Scheveningen leckgesclagen

Schriftgrösse Aa Aa

Ein griechischer Tanker mit Flugbenzin ist bei
einem Schiffsunglück unweit des holländischen Badeortes Scheveningen leckgeschlagen. Zwei Stunden lang floss leicht entzündliches Kerosin
in die Nordsee, es bestehe die Gefahr einer Explosion. Größere Schäden für die Umwelt verhinderte aber das rasche Eingreifen der Besatzung und der Küstenwache, teilte ein Sprecher der Behörden mit. Der Tanker war am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr knapp 30 Kilometer vor der Küste mit einem Containerschiff kollidiert, das unter der Flagge Zyperns fährt. Verletzt wurde niemand. In den Tanker wurde ein etwa fünf mal sechs Meter großes Loch gerissen, aus dem der Treibstoff knapp über der Wasseroberfläche ausfloss.