Eilmeldung

Eilmeldung

Ahmadinedschad: "Ihr seid Helden, Ihr habt Israel getrotzt"

Sie lesen gerade:

Ahmadinedschad: "Ihr seid Helden, Ihr habt Israel getrotzt"

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südlibanon hat die schiitische Bevölkerung dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad einen begeisterten Empfang bereitet. Geschäfte, Schulen und öffentliche Einrichtungen waren geschlossen, 15.000 Menschen strömten am Donnerstag zu einer Kundgebung mit dem Präsidenten in das Stadion von Bint Jbeil.

“Ihr seid die Helden, die die Souveränität des Libanon bewahrt habt. Ihr habt bewiesen, dass keine Macht der Erde euch bezwingen kann, dass
man den Flugzeugen, Panzern und Schiffen Israels trotzen kann”, rief Ahmadinedschad der Menge zu.

Nur wenige Kilometer weiter südlich, jenseits der Grenze in Israel, protestierten sie gegen den Besuch des iranischen Staatspräsidenten, der von den Regierungen der USA und Israels als “Provokation” bezeichnet wurde.

“Die israelische Regierung will nichts unternehmen, aber ich spreche arabisch und ich weiß, wie man auf arabisch Ahmadinedschad auffordert, die Region zu verlassen. Wir wollen Frieden, keinen Krieg”, erklärte der stellvertretende Minister für die Entwicklung des Negev, Ayoob Kara, als er ein paar Luftballons in den israelischen Nationalfarben aufsteigen ließ.

Ahmadinedschad hatte mehrere Dörfer besucht, die bei der israelischen Invasion im Libanon 2006 zerstört und anschließend mit iranischer Hilfe wiederaufgebaut worden waren.