Eilmeldung

Eilmeldung

Bergleute unter ärztlicher Aufsicht

Sie lesen gerade:

Bergleute unter ärztlicher Aufsicht

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den 68 Tagen in ihrem Verlies werden die Bergarbeiter nun medizinisch betreut. Die Ärzte fürchten, dass die lange Zeit in feuchter Luft, ohne Tageslicht und unter der Mangelernährung der ersten Tage bei den Männern ihre Spuren hinterlassen haben.
Chiles Gesundheitsminister Jaime Manalich stellte den Kumpeln aber ein gutes Zeugnis aus.
Er sagte, die Bergleute seien generell in guter Verfassung. Immerhin hätten die Männer sehr lange Zeit mit nur wenig Hilfe unter Tage ausgehalten.

Auf der eigens eingerichteten Station suchen die Ärzte nun unter anderem nach Pilzerkrankungen, die von der feucht-warmen Luft unter Tage begünstigt werden. Ein Kumpel leidet unter Lungenentzündung. Die Augen der Bergleute müssen sich nun langsam wieder an das Tageslicht und Lichtwechsel gewöhnen. Und durch den Lichtmangel konnten die Männer unter Tage nicht genug Vitamin D bilden.