Eilmeldung

Eilmeldung

Hirsts Schmetterlinge kommen unter den Hammer

Sie lesen gerade:

Hirsts Schmetterlinge kommen unter den Hammer

Schriftgrösse Aa Aa

Im Londoner Auktionshaus Christie’s kommen Werke von Hirst, Warhol und Lichtenstein für zweistellige Millionenbeträge unter den Hammer.

Es ist ein Markttest für Gegenwartskunst. Nach der Flaute der vergangenen Jahre erhoffen sich Künstler und Händler eine finanzielle Erholung.

Besonders begehrt ist das “Butterfly Painting” des zeitgenössischen Künstlers Damien Hirst.

Der Leiter der Auktion rechnet mit guten Geschäften: “Als wir im vergangenen Jahr, im Oktober, unsere Frieze Auktion hatten, verkauften wir alles in nur einem Abend. Der Gesamtwert der verkauften Stücke war das doppelte des Schätzungswertes. Das war das erste Zeichen für die Erholung des Kunstmarktes.”

Wer das nötige Kleingeld hat, kann Stücke des japanischen Künstlers Takashi Murakami erwerben, geschätzer Verkaufspreis rund 600.000 Euro.

Das Schuhwerk der Portugiesin Joana Vasconcelos besteht aus Töpfen und Deckeln und kommt für über 200.000 Euro unter den Hammer.

Die Auktion bei Christies findet innerhalb der Frieze Kunstmesse statt, diese läuft bis zum 16. Oktober in London.