Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Bergarbeiter verlassen Krankenhaus

Sie lesen gerade:

Erste Bergarbeiter verlassen Krankenhaus

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Schampus und viel Jubel haben die Chilenen die ersten drei Bergmänner begrüßt, die das Krankenhaus in Copiapó bereits wieder verlassen konnten. Sie waren dort auf mögliche gesundheitliche Folgen ihrer Gefangenschaft unter Tage untersucht worden.

Unter ihnen war der Bolivianer Carlos Mamani. Dieser bedankte sich beim chilenischen Präsidenten für die Hilfe. Das gesamte chilenische Volk habe sich während der Rettung hervorragend verhalten.

Ebenfalls aus dem Krankenhaus entlassen wurde Edison Peña. Auch er bedankte sich für die Solidarität. Insbesondere die Gebete der Menschen oben hätten ihm geholfen, sagte er.

Unterdessen erhielten die 30 im Krankenhaus verbliebenen Bergleute Besuch von ihren Familien. Den ersten Untersuchungen zufolge haben die Männer das Martyrium unter Tage offenbar körperlich nahezu unversehrt überstanden.
Nur einer unter ihnen hat eine Lungenentzündung.