Eilmeldung

Eilmeldung

Trotz Kritik: Aluminium-Werk nimmt Betrieb auf

Sie lesen gerade:

Trotz Kritik: Aluminium-Werk nimmt Betrieb auf

Schriftgrösse Aa Aa

10 Tage nach der Giftschlamm-Katastrophe in einem ungarischen Aluminium-Werk ist der Betrieb wieder zu Teilen aufgenommen worden. Vor einer umfassenden Betriebsgenehmigung will der ungarische Katastrophenschutz nach eigenen Angaben allerdings noch einige Daten abgleichen.

Die Regierung erlaubte den Bewohnern von Kolontar, wieder in ihr Dorf zurück zu kehren.

Ungarn beginnt jetzt, von den Kosten der Katastrophe zu reden.

Ein Finanzexperte sagte, er erwarte eine Summe geringer als 20 Milliarden ungarische Forint, also weniger als 100 Millionen Euro. Das aber würde die ungarische Staatskasse vertragen.

Die Reinigung der betroffenen Gebiete geht unterdessen weiter, die Behörden liessen Proben untersuchen.

Wenn erst einmal alles gereinigt sei, so ein Spezialist, dann hätten die Menschen in der Region keine nachteiligen Folgen für ihre Gesundheit zu fürchten.

Bei dem Unglück waren hunderttausende Tonnen Giftschlamm aus einem Abfallbecken geflossen. Neun Menschen starben, 150 wurden verletzt.