Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Streiks und Proteste in Frankreich

Sie lesen gerade:

Erneut Streiks und Proteste in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich wird heute erneut gestreikt. Es ist der fünfte landesweite Protesttag gegen die geplante Rentenreform der Regierung.
Diese sieht unter anderem eine Erhöhung der Lebensarbeitszeit vor – so soll das Mindestalter für den Bezug einer vollen Rente von 60 auf 62 Jahre angehoben werden.

Tausende Menschen sind wie hier in Toulouse auf den Straßen. Mehr als 230 Demonstrationszüge sollen nach Aussagen der Gewerkschaften durch ganz Frankreich ziehen.

Der Streik hatte sich in den vergangenen Wochen immer mehr ausgeweitet. Anfang Oktober gingen je nach Angabe der Polizei oder der Gewerkschaften zwischen einer und dreieinhalb Millionen Menschen auf die Straße. Seit letztem Dienstag sind auch Studenten und Schüler mit dabei. In Paris fiel heute an der Hälfte der Schulen der Unterricht aus.

Viel Zeit bleibt den Demonstranten allerdings nicht mehr, um die Regierung von ihrem Vorhaben abzuhalten.

Über das komplette Reformpaket soll am kommenden Mittwoch im Senat abgestimmt werden. Laut Umfragen verlangen 57% der Franzosen erneute Verhandlungen über die Rentenreform zwischen Regierung und Gewerkschaften – doch davon wollte Staatschef Nicolas Sarkozy bisher nichts wissen.