Eilmeldung

Eilmeldung

Supertaifun rast über die Philippinen

Sie lesen gerade:

Supertaifun rast über die Philippinen

Schriftgrösse Aa Aa

Der stärkste Taifun seit Jahren hat am Montagmorgen (MESZ) die Philippinen erreicht. Mehr als 3000 Menschen aus küstennahen Gemeinden der Insel Luzon brachten sich in Sicherheit. Mehrere Inlandsflüge wurden gestrichen.

Über dem Nordteil der Insel gingen heftige Regenfälle nieder. In den Bergen kam es zu Erdrutschen. Die Behörden rechnen damit, dass riesige Wellen auf die Nordküste prallen werden.

Mit Spitzenwindgeschwindigkeiten von mehr als 250 Kilometern pro Stunde ist “Megi” für die sturmerprobten Philippinen der stärkste Taifun seit langem. Es wird befürchtet, dass mehr als ein Fünftel der philippinischen Reisernte durch den Wirbelsturm vernichtet werden wird.