Eilmeldung

Eilmeldung

Iran beginnt Verfahren gegen US-Wanderer

Sie lesen gerade:

Iran beginnt Verfahren gegen US-Wanderer

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran soll am 6. November der Prozess gegen drei amerikanische Wanderer beginnen. Dies teilte deren Anwalt Masoud Shafii mit. Die Angeklagten hatten im Mai ihre Mütter sehen können, fast ein Jahr nach ihrer Festnahme im Juli 2009. Sie waren damals auf einer Wanderung durch das irakische Kurdistan auf irakisches Gebiet geraten.

Shane Bauer und Josh Fattal, beide 27, sitzen in Teheran in Haft. Ihre Begleiterin Sarah Shourd konnte Mitte September den Iran verlassen, nach Zahlung einer Kaution in Höhe einer halben Million US-Dollar, etwa 360 000 Euro. Die irakische Justiz wirft den Dreien Spionage und das illegale Eindringen in sein Staatsgebiet vor. Die Angeklagten beharren auf einem Versehen.

Den Vorsitz über den Prozess wird Richter Abolqasem Salavati führen, berichtete Anwalt Shafii weiter. Der Jurist hatte seit den Protesten gegen die umstrittene Präsidentschaftswahl im Juni 2009 zahlreiche Regimegegner verurteilt. Er zeichnet aber auch verantwortlich für die Freilassung der während der Proteste festgenommenen Französin Clothilde Reiss gegen Zahlung einer sechsstelligen Kaution.