Eilmeldung

Eilmeldung

Mexiko: Studentin wird städtische Polizeichefin

Sie lesen gerade:

Mexiko: Studentin wird städtische Polizeichefin

Schriftgrösse Aa Aa

Eine kleine Stadt in Mexiko; bekannt ist die Gegend im Landesnorden, an der Grenze zu den USA, eigentlich nur durch ihre extreme Drogengewalt.

Und sie ist hier jetzt die neue Polizeichefin: Marisol Valles García, zwanzig Jahre jung, verheiratet, ein kleines Kind, Studentin der Kriminalistik. Die junge Frau war die einzige, die den Posten überhaupt haben wollte.

Das hat aber auch damit zu tun, dass die Stadt zur Verbrechensbekämpfung nicht auf Gegengewalt setzt, sondern auf die Vermittlung von
Familienwerten.

Die neue Polizeichefin will sich dann auch nicht dem Kampf gegen die Drogenkriminalität widmen, denn das sei Sache anderer Stellen. Mit ihrem guten Dutzend Polizisten und einem Streifenwagen wäre sie dafür sowieso nur schlecht gerüstet, angesichts der grassierenden Gewalt in diesem Landstrich.