Eilmeldung

Eilmeldung

Streikende „schikanieren“ Flugreisende in Marseille

Sie lesen gerade:

Streikende „schikanieren“ Flugreisende in Marseille

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich gehen die Proteste gegen die Rentenreform weiter. Nachdem die Polizei am Mittwoch mit der Räumung der Blockaden vor den Treibstofflagern begonnen hatte, sperrten streikende Raffineriearbeiter am Donnerstagmorgen zeitweise den Zugang zum Flughafen von Marseille. Rund 500 Arbeiter einer nahegelenen Raffinerie, Postbeamte und Beschäftigte von Fluglinien besetzten unter anderem einen Kreisverkehr.

Zahlreiche Reisende ließen ihre Autos am Straßenrand stehen, um zu Fuß mit ihrem Gepäck zum einen Kilometer entfernten Flughafen zu gelangen. Sie äußerten keinerlei Verständnis für so wörtlich „derlei Schikanen“. Die Bereitschaftspolizei löste die Blockade nach drei Stunden auf.

Auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung gegen die Rentenreform ist, mehrheitlich lehnt sie auch Blockaden von Treibstofflagern ab. Und im Senat, der abschließend über die Rentenreform berät, hat die Regierung eine klare Mehrheit für ihr Vorhaben.