Eilmeldung

Eilmeldung

Sacharow-Preis für kubanischen Dissidenten

Sie lesen gerade:

Sacharow-Preis für kubanischen Dissidenten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Auszeichnung des kubanischen Dissidenten Guillermo Fariñas mit dem Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit des Europaparlaments ist bei der kubanischen Opposition mit Begeisterung aufgenommen worden. Fariñas selbst -nach wie vor von seinen Hungerstreiks gezeichnet – forderte die EU auf, weiter Druck auf Kuba zu machen. Er sagte, die europäischen Regierungen, die bald über eine gemeinsame Position zu Kuba entscheiden werden, sollten dem Land zwar zur Freilassung Dutzender politischer Gefangener gratulieren, andererseits aber deutlich machen, dass dies nicht genug sei. Denn die gemeinsame Position der EU beziehe sich auf eine Verbesserung der Menschenrechte und der Demokratisierung des Landes, und nichts davon sie bisher eingetreten.

Im Europäischen Parlament sagte Parlamentspräsident Jerzy Buzek, Fariñas habe sein Leben aufs Spiel gesetzt, um Änderungen in Kuba zu erreichen. Er hofft jetzt, dass Fariñas am 15. Dezember zur Preisverleihung nach Straßburg reisen darf. Von Kubas Regierung gab es bisher keinen Kommentar. Unabhängig von der Preisverleihung gab sie bekannt, dass fünf weitere politische Gefangene freigelassen werden sollen.