Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien vs. DR Kongo: Kampf um einen Toten

Sie lesen gerade:

Belgien vs. DR Kongo: Kampf um einen Toten

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Demonstranten haben in der belgischen Hauptstadt Brüssel den Präsident der Demokratischen Republik Kongo, Joseph Kabila, aufgefordert, die Leiche eines Oppositionellen herauszugeben. Der Mann, Armand Tungulu Mudiandambu, war im März in einem kongolesischen Gefängnis gestorben.

Ein Demonstrant sagte, “Sie müssen uns Armand zurückgeben, er lebte über 20 Jahre hier in Brüssel, seine Kinder sind Belgier, die Regierung Kabilas hat kein Recht, den Körper festzuhalten.” Der etwa 30 Jahre alte Tungulu Mudiandambu mit Wohnsitz in Belgien war Ende September im Kongo festgenommen worden.

Er soll einen Stein auf den Konvoi Kabilas geworfen haben. Kurz darauf starb er in einem Gefängnis. Nach Angaben der kongolesischen Staatsanwaltschaft war es Selbstmord. Das bezweifeln die Demonstranten.

Bei der Kundgebung in Brüssel kam es zu Zusammenstössen mit der Polizei. Mehrere Demonstranten wurden festgenommen.