Eilmeldung

Eilmeldung

Stichwahlkampf in Brasilien spitzt sich zu

Sie lesen gerade:

Stichwahlkampf in Brasilien spitzt sich zu

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche vor der Stichwahl um die Präsidentschaft in Brasilien baut Dilma Rousseff laut Umfragen ihren Vorsprung weiter aus. Sie tritt für die linke Arbeiterpartei an und gilt als Wunschnachfolgerin des scheidenden Präsidenten Lula da Silva. Rousseff hatte im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit verpasst. Bei ihren Wahlkampfauftritten wird sie meist von Lula begleitet. Eine wertvolle Unterstützung, denn rund 82 Prozent der Brasilianer stehen hinter seiner Politik.

Die Grünen hatten mit 19 Prozent der Stimmen überraschend gut abgeschnitten. Ihre Kandidatin Marina Silva gab jedoch, sehr zur Enttäuschung der verbleibenden Kandidaten, keine Wahlempfehlung ab.

Rousseffs Kontrahent, der Sozialdemokrat Jose Serra, träumt seit seiner Studentenzeit davon, Präsident zu werden. 2002 scheiterte er gegen Lula. Für den ehemaligen Bürgermeister und Gouverneur von Sao Paulo ist die kommende Abstimmung die letzte Chance.