Eilmeldung

Eilmeldung

Startschuß für Kleinunternehmertum in Kuba

Sie lesen gerade:

Startschuß für Kleinunternehmertum in Kuba

Schriftgrösse Aa Aa

Seit Montag können Kubas künftige Kleinunternehmer Gewerbescheine beantragen. Vor den Genehmigungsbehörden bildeten sich lange Schlangen. Die Staatsbetriebe hatten Anfang des Monats begonnen, überzählige Arbeiter zu entlassen. Diese sollen Kleinunternehmer werden.

“Eine Verordnung widerspricht der anderen. Ich habe mir das Verordnungsblatt gekauft, um auf dem Laufenden zu sein. Ich wollte schon immer selbständig sein, aber erst jetzt habe ich eine Chance. Aber es gibt eine Menge Hürden”, schildert Eduardo de la Fe Obiedo die Lage.

Die künftigen privaten Kleinunternehmer müssen 25 Prozent ihrer Einkünfte in eine Sozialversicherung einzahlen. Außerdem müssen sie zwischen 25 und 50 Prozent Steuern zahlen. Erstmals dürfen Unternehmer auch Angestellte beschäftigen.