Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag in Istanbul

Sie lesen gerade:

Anschlag in Istanbul

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Bombenanschlag im Herzen der türkischen Millionen-Stadt Istanbul sind nach Angaben ihres Gouverneurs 22 Menschen verletzt worden, darunter zehn Polizisten. Zwei Opfer wurden schwer verletzt.

Die Polizei geht von einem Selbstmordanschlag aus. Der Attentäter soll sich vor Polizeifahrzeugen in die Luft gesprengt haben und bislang der einzige Tote sein. Neben der Leiche wurde laut Polizei ein weiterer nicht explodierter Sprengsatz gefunden. Die Fahnder suchten nach einer zweiten Person, die von Überwachungskameras neben dem Attentäter gezeigt worden sei, hieß es aus Polizeikreisen.

Die Explosion ereignete gegen 10.30 Ortszeit auf dem Taksim-Platz auf der europäischen Seite der Stadt, einem belebten und auch bei Touristen beliebten Verkehrsknotenpunkt. Er ist immer wieder Schauplatz von Demonstrationen. 1977 wurden hier bei einer Gewerkschaftskundgebung mehr als dreißig Menschen von Unbekannten niedergeschossen. Die Polizei ist rund um die Uhr auf dem Platz stationiert.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.