Eilmeldung

Eilmeldung

Bagdads Wirtschaft rappelt sich auf

Sie lesen gerade:

Bagdads Wirtschaft rappelt sich auf

Schriftgrösse Aa Aa

20 Jahre lang war Bagdad von den Flugplänen europäischer Airlines verschwunden. Nun hat die französische Fluggesellschaft Aigle Azur die irakische Hauptstadt wieder angeflogen. Am Sonntag morgen landete die Maschine nach einem rund fünfstündigen Direktflug auf dem Internationalen Flughafen von Bagdad. Am Bord befand sich unter anderem die französische Außenhandels-Staatssekretärin Anne-Marie Idrac. “Wir hoffen, dass Direktflüge in den Irak künftig in Paris starten”, meinte sie, “schließlich ist Paris ein europäisches Drehkreuz. Es ist viel bequemer, in Paris abzufliegen als in der Türkei, in Jordanien oder den Golfstaaten, wie es derzeit der Fall ist.”

Ab 2011 will Aigle Azur zwei Mal pro Woche Flüge von Paris in den Irak anbieten. Aber auch mit der Handelsmesse in Bagdad möchte das Land beweisen, dass es Potential für ausländische Investoren hat. Rund 100 Unternehmen sind auf der Messe vertreten, darunter europäische Konzerne, wie der Hubschrauberhersteller Eurocopter. Und dessen Senior Vice President für Vertrieb und Kundenbeziehungen, Olivier Lambert, kann auch schon von einem Auftrag berichten: “Wir haben einen Vertrag für sieben Hubschrauber abgeschlossen, die zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden sollen und die wir schnell liefern werden.”

Fast zwei Jahrzehnte lang blieb der irakische Markt praktisch abgeschottet. Nun hofft man in Bagdad, dass das Land in der internationalen Wirtschaft wieder Fuß fassen kann.