Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Fast 60 Tote bei Geiseldrama in katholischer Kirche

Sie lesen gerade:

Irak: Fast 60 Tote bei Geiseldrama in katholischer Kirche

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem Geiseldrama in einer katholischen Kirche in Bagdad sind fast 60 Menschen getötet worden, unter ihnen 46 Gläubige. Außerdem starben sieben Sicherheitskräfte und fünf der Geiselnehmer.

Schwerbewaffnete und in Uniform gekleidete Kämpfer waren am Sonntagabend während des Gottesdienstes in die syrisch-katholische Kirche eingedrungen und hatten die Gläubigen in ihre Gewalt gebracht. Sicherheitskräfte stürmten daraufhin die Kirche.

Für das Drama macht dieser Mann indirekt die Amerikaner verantwortlich.

“Ich gebe der Regierung die Schuld. Der Regierung, die uns von Amerika gebracht wurde, das soll die Welt wissen. Danke Bush! Danke Obama! Danke Amerika, danke USA

Zu dem Überfall bekannte sich der Al-Kaida-Ableger Islamischer Staat Irak. Er hält die Kirche offenbar schon seit langem für das “Hauptquartier der Kirche für den Kampf gegen den Islam”.

Vor diesem Anschlag, hier Bilder der Befreiungsaktion, war die Kirche bereits 2004, zusammen mit weiteren christlichen Einrichtungen in Bagdad, Ziel von Angriffen geworden.