Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei stürmt Kirche in Bagdad

Sie lesen gerade:

Polizei stürmt Kirche in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

Die irakische Polizei hat eine katholische Kirche in Bagdad gestürmt, in der sich mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks al-Kaida mit zahlreichen Geiseln verschanzt hatten. Fünf Geiselnehmer wurden bei der Aktion im Christenviertel Karrada im Zentrum der
irakischen Hauptstadt getötet, auch eine nicht näher genannte Zahl von Geiseln kam dabei ums Leben, teilte das irakische Verteidigungsministerium mit. “Die Männer haben auf der Straße das Feuer eröffnet, bevor sie in die Kirche gingen”, sagt ein Augenzeuge. “Wir haben dort gebetet. Sie haben uns umzingelt und in die Halle geschickt. Dann haben sie die Gläubigen geschlagen, sie haben uns in der Halle geschlagen.”
Über die Medien forderten die Geiselnehmer die sofortige Freilassung von al-Kaida-Angehörigen, die im Irak und in Ägypten inhaftiert sind. Nach mehrstündigen Verhandlungen mit der Polizei ließen sie am Abend 19 Nonnen frei, behielten aber zahlreiche Geiseln in ihrer Gewalt.