Eilmeldung

Eilmeldung

Vorsprung für Republikaner

Sie lesen gerade:

Vorsprung für Republikaner

Schriftgrösse Aa Aa

Die oppositionellen US-Republikaner dürfen neuesten Umfragen zufolge bei den Wahlen am Dienstag auf einen Erdrutschsieg im Abgeordnetenhaus hoffen. Sarah Palin, Kandidatin für die Vizepräsidentschaft 2008, sprach von einem “politischen Erdbeben”. Der republikanische Gouverneur von Mississippi, Haley Barbour, sagte, die dominiserenden Themen seien die enormen Ausgaben, die exzessiven Schulden, das himmelschreiende Defizit, die Arbeitslosigkeit und was die Amerikaner vor sich sähen. Sie würden sagen, dass die Obama-Politik nicht funktioniert.

Obama versuchte am Wochenende mit einem Großeinsatz das Blatt in letzter Minute zu wenden, denn auch im Senat ist die Mehrheit der Demokraten gefährdet. Bei einem Wahlkampfauftritt in Cleveland sagte er, jeder in Ohio müsse wählen. In Ohio könne man früh wählen, nur ein paar Blocks vom Veranstaltungsort entfernt: “Wenn jeder, der 2008 für den Wechsel gekämpft hat, auch 2010 wählt, dann werden wir diese Wahl gewinnen.” Einer Umfrage der “Washington Post” zufolge wollen 49 Prozent der Wähler für die Republikaner stimmen, lediglich 45 Prozent für die Demokraten.