Eilmeldung

Eilmeldung

BP fährt wieder Gewinne ein

Sie lesen gerade:

BP fährt wieder Gewinne ein

Schriftgrösse Aa Aa

BP hat die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko offenbar besser verdaut als erwartet. Im dritten Quartal schrieb der Ölkonzern schon wieder schwarze Zahlen. Der Gewinn lag bei umgerechnet rund 1,3 Milliarden Euro, nach einem Verlust von 12 Milliarden im zweiten Quartal. Dabei kostet die Ölpest den Konzern weit mehr als erwartet, nämlich insgesamt fast 29 Milliarden Euro und damit 5,4 Milliarden mehr als bisher veranschlagt. Laut BP sind Verzögerungen bei der Versiegelung des Bohrlochs und Ausgaben für die Reinigung der verschmutzten Strände für den Kostenanstieg verantwortlich.

Nun aber ist BP auf dem Weg der Erholung und hat laut Konzernchef Bob Dudley seine Geschäftsprozesse so umgestellt, dass Risikoüberwachung und Sicherheit absolute Priorität hätten. An der Börse in London wurden die BP-Zahlen positiv aufgenommen. In den Monaten nach der Explosion der Bohrinsel im April hatte die Aktie um mehr als 35 Prozent an Wert verloren. Für den kommenden Februar kündigte BP an, seine Dividenden-Politik zu überprüfen.