Eilmeldung

Eilmeldung

In Bagdad regiert der Terror

Sie lesen gerade:

In Bagdad regiert der Terror

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Serie von mehr als 20 Anschlägen sind in Bagdad Dutzende Menschen gestorben, hunderte wurden verletzt.

Der Gouverneur der irakischen Hauptstadt sprach von mindestens 47 Toten und mehr als 280 Verletzten. Nach andere Quellen starben mehr als 100 Menschen. Das Gesundheitsministerium zählte mindestens 360 Verletzte in Krankenhäusern.

Um Yasser aus dem Stadtteil Sadr City:
“Seit gestern haben wir kein Auge zugetan. Wir sind so traurig. Warum mußten die jungen Leute sterben ? Sie haben niemandem etwas getan.”

Ziel der Attacken waren Cafés, Restaurants, Märkte und andere stark besuchte Orte in Schiitenvierteln.
Die Polizei verhängte am Abend eine Ausgangssperre. Patrouillen forderten die Menschen auf, in ihren Häusern zu bleiben.

Am Sonntag waren mehr als 50 Menschen bei einer Geiselnahme in einer christlichen Kirche gestorben, 60 wurden verletzt. Am Freitag sprengte ein Selbstmordattentäter 30 Menschen in Bakuba bei Bagdad in den Tod.

Seit den Parlamentswahlen im März ist der Irak ohne Regierung.

Laut US-Beobachtern ist ein Ultimatum von Al Kaida im Irak abgelaufen – die koptische Kirche in Ägypten sollte zwei zum Islam übergetretene Frauen freigeben.

Nun seien Christen im Irak für Al Qaida vogelfrei.