Eilmeldung

Eilmeldung

Tea-Party platziert erfolgreich Kandidaten

Sie lesen gerade:

Tea-Party platziert erfolgreich Kandidaten

Schriftgrösse Aa Aa

Der kubanischstämmige Marco Rubio ist im US-Bundesstaat Florida für die Republikaner in den Senat gewählt worden.

Rubio, der der konservativen Tea Party-Bewegung nahesteht, äußerte sich nach seinem Sieg vor der Presse: “Es gab da einen Moment im Wahlkampf, wo ich dachte, ich bekomm das Geld für die Kampagne nicht zusammen. Ich werde nie den nächsten Morgen vergessen: da kamen plötzlich meine Kinder an und übergaben mir ihre Ersparnisse: lauter Vierteldollar und Eindollarscheine. Ich konnte kaum dagegen protestieren. Dies war der Augenblick, der mich erinnerte, worum es eigentlich geht: nicht um persönliche Ambitionen,- es geht um die Zukunft.”

Rubio weiter: “Unsere Nation entwickelt sich in die falsche Richtung, daran sind beide Parteien Schuld. Worauf Amerika wartet, das sind Menschen, die aufstehen, nach Washington gehen und eine Alternative zur eingeschlagenen Richtung aufzeigen.”

In Delaware war die konservative Bewegung hingegen wenig erfolgreich: Dort verlor Senkrechtstarterin Christine O’Donnell bei der Wahl zum US-Senat.Sie hatte Sex außerhalb der Ehe und Masturbation als Sünde verdammt und die Gesundheitsreform von Präsident Obama als Verbrechen bezeichnet.