Eilmeldung

Eilmeldung

PKK-Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag

Sie lesen gerade:

PKK-Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag

Schriftgrösse Aa Aa

Eine kurdische Splittergruppe hat sich zu dem
Selbstmordanschlag auf einen Polizeiposten in Istanbul bekannt. Die “Freiheitsfalken Kurdistans” (TAK), eine Untergruppe der verbotenen
Kurdischen Arbeiterpartei PKK, erklärten zugleich, die von der PKK erklärte Verlängerung einer Waffenruhe nicht anzuerkennen. Es werde weitere Anschläge auf türkische Ziele geben.

Der Selbstmordattentäter hatte sich am Sonntag auf dem Taksim-Platz in die Luft gesprengt und 32 Menschen verletzt, darunter 17 Passanten. Als Täter wurde ein 24-jähriges PKK-Mitglied
identifiziert. Unterdessen hat sich die PKK nach türkischen Berichten von der Tat distanziert. Sie teilte mit, eine von ihr einseitig erklärte Waffenruhe sei bis zur türkischen Parlamentswahl im kommenden Jahr verlängert.