Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als 120 Tote durch Vulkanausbruch in Indonesien

Sie lesen gerade:

Mehr als 120 Tote durch Vulkanausbruch in Indonesien

Schriftgrösse Aa Aa

Dem verheerenden Vulkanausbruch in Indonesien sind inzwischen mehr als 120 Menschen zum Opfer gefallen. In der vergangenen Nacht war der Merapi erneut ausgebrochen, es war die schwerste Eruption seit zwei Wochen. Rund 150 Menschen wurden verletzt, viele erlitten Verbrennungen durch die heiße Vulkanasche. Beim Freitagsgebet schützen sich viele Menschen mit Atemmasken.

Weitere Dörfer wurden evakuiert. Seit Beginn der Ausbrüche mussten bereits Zehntausende von Menschen ihre Häuser verlassen.
Die Gefahrenzone um den Merapi auf der Insel Java wurde erweitert – auf einen Radius von zwanzig Kilometer.

Der Vulkan war zuletzt 2006 ausgebrochen. Nach Angaben von Wissenschaftlern erwacht alle ein bis fünf Jahre. Vor zwei Wochen wurde er wieder aktiv. Die jüngste Eruption war nach Einschätzung von Experten die heftigste seit mehr als 100 Jahren.

Die Menschen aus Gefahrenzone wurden nun Lagern untergebracht. Doch viele widersetzten sich dem Räumungsbefehl – vor allem aus Sorge um ihr Vieh. Die Regierung will mit einem Viehkauf-Programm die Menschen dazu bringen, der Anordnung Folge zu leisten.