Eilmeldung

Eilmeldung

Massenprotest gegen Castor-Transport erwartet

Sie lesen gerade:

Massenprotest gegen Castor-Transport erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

In Norddeutschland werden die größten Anti-Kernkraft-Demonstrationen seit Jahrzehnten erwartet. Bereits kurz nach der Abfahrt in Nordfrankreich hielten Atomkraftgegner den Castor-Transport mit Atommüll für das Zwischenlager Gorleben mehrere Stunden auf. Bei der Kundgebung in Lüchow-Dannenberg am Samstag wird mit 40.000 Teilnehmern gerechnet.

Laut Umweltschützern haben thermographische Aufnahmen ergeben, dass die Temperatur der Castor-Behälter im Vergleich zu den vergangenen Jahren gestiegen ist. Die für das Zwischenlager verantwortliche Gesellschaft teilte dagegen mit, die zu erwartende Strahlung werde deutlich unter den vorgeschriebenen Grenzwerten liegen.

Von der Wiederaufbereitungsanlage in La Hague wird der Zug etwa 1.000 Kilometer zurücklegen. Während der Nacht zum Samstag wurde die bisher vorgesehene Route des Transports geändert. Die 123 Tonnen Atommüll werden das Wendland nicht vor dem Nachmittag erreichen.

Dort werden mehr als 16.000 Polizisten eingesetzt, um den Castor-Transport zu sichern. Die Polizei bereitet sich auch auf gewalttätige Demonstranten vor.