Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Regenfälle bedrohen Haitis Erdbebenopfer

Sie lesen gerade:

Schwere Regenfälle bedrohen Haitis Erdbebenopfer

Schriftgrösse Aa Aa

Als ein Erdbeben Anfang des Jahres Zehntause von Menschen auf Haiti tötete, befand sich die Stadt Leogane in der Nähe des Epizentrums. Einige Monate später gab es die ersten Cholerafälle. Jetzt hat der Hurricane Tomas heftige Regenfälle und Überflutungen verursacht.

Mit Geschwindigkeiten von 140 Stundenkilometern fegte der Sturm entlang der Südwestküste Haitis. Viele der nach dem Erdbeben errichteten Notunterkünfte konnten dem Sturm nicht standhalten. Derweil erhöhen die zusätzlichen Wassermassen die Gefahr weiterer Cholerafälle.

Die Evakuierung der Region hat begonnen und die USA haben Katastrophenhilfe in Aussicht gestellt, falls sich die Situation verschlimmern sollte. Der erste Hoffnungsschimmer für die von Umweltkatastrophen geplagte Insel ist, dass sich das Zentrum des Hurricanes nach Norden bewegt, weg von der verwundbaren Küstenregion Haitis.