Eilmeldung

Eilmeldung

Richtungswahl in Griechenland

Sie lesen gerade:

Richtungswahl in Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland finden heute Kommunalwahlen statt: Die Bürger entscheiden zum Beispiel über Bürgermeister und Regionalgouverneure.

Normalerweise nimmt die Welt davon wenig Notiz, nur diesmal ist es anders: Denn der Regierungschef hat die Abstimmungen vor Ort zu einer Art Referendum über seine Sparpolitik gemacht.

Wenn die Kandidaten seiner Sozialistischen Partei zu schlecht abschneiden, will Georgios Papandreou das als mangelnde Zustimmung werten und eine Neuwahl für das Parlament ansetzen.

Eine Grenze dafür, wie schlecht seine Bewerber abschneiden müssten, hat er allerdings nicht genannt, so dass ihm für die dramatische Entscheidung einiges an Spielraum bleibt. Ihrerseits hat die Opposition dazu aufgerufen, die Kommunalwahlen zum Protest zu nutzen.

Gegen starken Widerstand hat die Regierung dieses Jahr Sparmaßnahmen durchgesetzt, etwa bei den Renten oder den Löhnen im öffentlichen Dienst. Auslöser war die Schuldenkrise, die Griechenland ohne Hilfe in die Pleite geführt hätte.