Eilmeldung

Eilmeldung

Airbus-Notlandung: Drei Qantas-Maschinen verlieren Öl

Sie lesen gerade:

Airbus-Notlandung: Drei Qantas-Maschinen verlieren Öl

Airbus-Notlandung: Drei Qantas-Maschinen verlieren Öl
Schriftgrösse Aa Aa

Die australische Fluggesellschaft Qantas lässt ihre A380-Flotte bis auf weiteres am Boden. Der Grund: Bei drei Maschinen wurden Öllecks im Triebwerk des Herstellers Rolls Royce festgestellt.

Die Tests waren gemacht worden, nachdem ein voll besetzter Riesen-Airbus von Qantas vergangene Woche nach einem Triebwerkausfall in Singapur notlanden musste. Dabei wurde niemand verletzt.

Noch ist unklar, welche Teile des Triebwerks für die Probleme verantwortlich sind.

Die australische Transportsicherheitsbehörde (ATSB)interessiert sich besonders für ein zerbrochenes Zahnrad.

Es war kurz nach dem Start aus etwa 2000 Metern Höhe auf die indonesische Insel Batam gefallen.

Der Airbus A380, das größte Passagierflugzeug der Welt, war erst 2007 in den Dienst gestellt worden.