Eilmeldung

Eilmeldung

Manipulationsvorwürfe gegen Regierung

Sie lesen gerade:

Manipulationsvorwürfe gegen Regierung

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Parlamentswahl in Aserbaidschan hat die Partei von Staatspräsident Ilham Alijew erwartungsgemäß einen klaren Sieg errungen. Laut Wahlkommission kommt die Regierungspartei Jeni Aserbaidschan nach vorläufigen Auszählungsergebnissen auf mindestens 73 von 125 Sitzen im Parlament.

Die Opposition warf der Regierung Wahlbetrug vor.
Demnach konnten Menschen in manchen Wahlbezirken mehrfach wählen. Ein westlicher Wahlbeobachter sprach von “ungeheuerlichen Unregelmäßigkeiten”. Öffentliche Bedienstete seien eingeschüchtert worden, Wahlurnen mit manipulierten Stimmzettel gefüllt worden.

Aserbaidschan ist für die EU ein strategisch wichtiges Land, das den Westen über die ans Mittelmeer führende Pipeline Baku-Tiflis-Ceyhan mit Öl beliefert. Zudem soll das Land die EU über die geplante „Nabucco“-Pipeline mit Gas versorgen.