Eilmeldung

Eilmeldung

Mit Stollen-Jogging von von der Mine zum Marathon

Sie lesen gerade:

Mit Stollen-Jogging von von der Mine zum Marathon

Schriftgrösse Aa Aa

Sprachlos waren seine Mitstreiter beim New York Marathon: Edison Peña saß mit seinen 32 Kumpel 69 Tage unter der Erde fest, jetzt lief der Chilene den New York Marathon. “Ich musste kämpfen, meinen inneren Schweinehund immer wieder überwinden. Aber ich habe es geschafft und das soll andere motivieren”, sagte der 34-jährige. Völlig am Ende, das Knie dick geschwollen, erreichte Peña nach mehr als fünf Stunden das Ziel. Mary Wittenberg vom Organisationskomitee des Marathons war gerührt: “Eine außergewöhnliche Geschichte, ein außergewöhnlicher Mann. So etwas habe ich noch nie erlebt.”

Mit Stollen-Jogging hielten sich Peña und seine Kollegen fit, bevor sie am 13. Oktober in einer die Welt bewegenden Rettungsaktion aus der Grube geholt wurden. “Als ich wieder Licht sah, beschloss ich, meinen Kindheitstraum endlich zu erfüllen – den Marathon zu laufen” sagte Peña.