Eilmeldung

Eilmeldung

Marokko vertreibt 20.000 Demonstranten

Sie lesen gerade:

Marokko vertreibt 20.000 Demonstranten

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Räumung eines Zeltlagers in der Westsahara ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen marokkanischen Sicherheitskräften und Saharuis gekommen. Bei der Polizeiaktion gab es mehrere Tote und Dutzende von Verletzten. Die rund 20.000 Bewohner der in der Nähe der Hauptstadt El-Aiún gelegenen Protest-Zeltstadt wurden vertrieben. Sie hatten Arbeitsplätze und bessere Lebensbedingungen gefordert.

Marokko hatte den größten Teil der Westsahara nach dem Abzug der Spanier im Jahr 1975 annektiert. In Madrid demonstrierten rund 200 Menschen vor der marokkanischen Botschaft gegen die Räumung des Lagers. Die Zeltstadt war vor einigen Wochen errichtet worden. Ihre Bewohner hielten sich auf Distanz zur Polisario, die die Gründung eines unabhängigen Staates in der Westsahara verlangt.