Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstranten stürmen Tory-Parteizentrale in London

Sie lesen gerade:

Demonstranten stürmen Tory-Parteizentrale in London

Schriftgrösse Aa Aa

Die Aussicht auf mehr als 10 000 Euro Studiengebühren pro Jahr – dreimal so viel wie bisher – hat einige Dutzend Demonstranten in London ausrasten lassen: Sie drangen in die Zentrale der Konservativen Partei von Premierminister David Cameron ein und randalierten dort. Zuvor hatten zehntausende Studenten von Universitäten aus dem ganzen Land friedlich gegen die drastische Sparpolitik der Regierung protestiert. Die Bilanz: 14 Verletzte, 32 Festnahmen.

Es war die größte Demonstration gegen die Regierung seit Camerons Amtsantritt im Mai.

Die Polizei wurde von der Gewaltbereitschaft der Demonstranten überrascht.
Viele Studenten verurteilten die Randale, konnten sie aber auch verstehen:
“Bei einigen Leuten hat das vielleicht dem Anliegen geschadet. Aber ich denke, bei manchen verstärkte das den Nachdruck. “
“Es ist eine Schande, dass es dazu kam. Man kann es aber keinem vorwerfen, wenn alle anderen Optionen verbraucht sind…”

Höhere Studiengebühren sind Teil des Sparkonzepts der Regierung. Nach dem Willen der Koalitions-Regierung von Konservativen und Liberalen sollen die Universitäten künftig ihre Gebühren selbst festlegen können – und im freien Wettbewerb Studenten anwerben, die hohe Gebühren zahlen und damit die Lehre finanzieren.

Die pauschale Finanzierung der Lehre durch den Staat soll weitgehend abgeschafft werden.