Eilmeldung

Eilmeldung

Internationale Genugtuung über Regierungsbildung im Irak

Sie lesen gerade:

Internationale Genugtuung über Regierungsbildung im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Im Irak wird die Meldung von der erfolgreichen Regierungsbildung, acht Monate nach der Parlamentswahl, mit Gleichmut aufgenommen.

Während internationale Politiker von US-Präsident Barack Obama bis zum deutschen Außenminister Guido Westerwelle die Regierungsbildung loben, zucken die Iraker mit den Achseln: “Es wäre schön, wenn alle politischen Gruppen im Irak dem Vok dienten. Die Entscheidung über die Regierungsbildung und die Wahl des Präsidenten sind gute Nachrichten”, meint ein Bagdader. “Die Bildung dieser neuen Regierung ist der Beginn einer Verschwörung, deren Opfer das Irakische Volk ist”, findet ein anderer.

Nach einer stürmischen Nachtsitzung des irakischen Parlaments begann Ministerpräsident Nuri al-Maliki am Freitag mit der Bildung seines neuen Kabinetts. So verbreiten es seine Anhänger.Nach Angaben anderer Politiker sind die Ministerposten bereits vorab an die verschiedenen Parteien verteilt worden. So soll Allawis Al-Irakija-Liste den Außenminister stellen.